Vereinsnews

Wichtiger Arbeitsbesuch vom 10. – 24.02.2018 in Kinshasa und Maluku mit vielen positiven Eindrücken und wichtigen Erkenntnissen

Mit vielen positiven Eindrücken und wichtigen Erkenntnissen ist die kleine Reisegruppe unter Leitung von Frau Dr. Christine Hauskeller aus dem Kongo zurückgekehrt.

Die Projekte haben sich stabilisiert und entwickeln sich dank des großen Engagements unserer kongolesischen Partner immer weiter.

 

 

Die Zahl der Mädchen, die dringend Schutz brauchen und Geborgenheit in unseren Kinderhäusern suchen, steigt stetig an. Vor wenigen Tagen ist in Maluku wieder ein neues Mädchen aufgenommen worden. Beide Kinderhäuser sind eigentlich voll belegt.

Wir haben jetzt Betten nachgekauft, um die Zahl der Schlafmöglichkeiten zu erhöhen.

Es ist bedrückend zu sehen, in welch traumatisiertem Zustand die Mädchen in unsere Kinderhäuser kommen.

Und es ist beglückend zu erleben, wie diese Kinder nach einiger Zeit in der Gemeinschaft mit den anderen Kindern und unter der Fürsorge und Liebe der Hausmütter beginnen zu lächeln, zu singen und zu tanzen.

Die beiden Kinderhäuser haben sich zu Segensorten entwickelt, in denen die Mädchen wie in einer großen Familie aufwachsen.

Die beiden ältesten Mädchen Tsanda (19) und Admira (18), die schon seit 13 bzw. 11 Jahren im Kinderhaus „Bomoyi“ leben, bereiten sich gerade auf das Abitur 2018 und 2019 vor. Tsanda hat sich auf Pädagogik spezialisiert und möchte nach dem Abitur und einer Zusatzausbildung in unserer Grundschule „Elikya na biso“ in Maluku als Lehrerin arbeiten.

Wir unterstützen das sehr und Tsanda wird im September 2018 als Lehrerin bei den Vorschulkindern in Maluku beginnen.

Admira bereitet sich auf ein Abitur mit Spezialisierung auf Krankenpflege vor. Ihr Ziel ist es,

nach abgeschlossener Krankenpflegeausbildung in unserem Gesundheitszentrum in Maluku als Krankenschwester zu arbeiten.

Beide begründen ihre Berufswünsche damit, dass sie etwas von der Hilfe und Liebe, die sie in den Jahren im Kinderhaus erfahren haben, zurück- und weitergeben möchten.

Beide erfahren von uns jede Unterstützung.

Es ist doch großartig, wenn Mädchen nach vielen Jahren im Kinderhaus sich so mit dem gesamten Sozialprojekt „Kinderhäuser – Grundschule – Gesundheitszentrum mit Entbindungsstation“ identifizieren, dass sie sich als Mitarbeiter engagieren und dabei bleiben möchten.

Die Grundschule ist im September 2017 auf Initiative des Schuldirektors Sita um eine Vorschulklasse erweitert worden, um den Kindern, die in jeder Beziehung unvorbereitet in die 1. Klasse kommen, den Schulstart zu erleichtern. Die sehr einfühlsame und gute Lehrerin Angélique bereitet zurzeit 22 Kinder auf ihren Schulstart im September 2018 vor. Wir haben angesichts dieser schönen Arbeit dem Bau von zusätzlichen Räumen im Schulkomplex zugestimmt, damit ab September dann zwei Vorschulgruppen aufgenommen werden können. Die Baukosten belaufen sich auf 10.000 EUR, die wir zusätzlich aufbringen müssen. Sie sind aber eine sehr gute Investition.

facebook

Veranstaltungen

Keine aktuellen Veranstaltungen.

Kurzmeldungen

Spendenkonto

Spendenkonto Kongo
Kyffhäusersparkasse
IBAN  DE21 8205 5000 3100 0244 42
BIC     HELA DEF1 KYF
Hilfe für Menschen im Kongo
Deutsche Skatbank
IBAN  DE26 8306 5408 0004 4360 67
BIC     GENO DEF1 SLR
Hilfe für Menschen im Kongo

Sparkasse Altenburger Land

IBAN  DE70 8305 0200 1200 0027 99
BIC     HELA DEF1 ALT

Neue Bilder

Besucher

Heute29
Gestern61
Insgesamt66865

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden.