Hilfe für Menschen im Kongo e.V. Logo

Bildung – Gesundheit – Ernährung – Geborgenheit
für Kinder in der Demokratischen Republik Kongo

15 Jahre

Hilfe für Kinder im Kongo

Die Idee, Menschen im Kongo zu helfen, ist im Kongo und nicht in Deutschland entstanden!
Dies gleich zu Beginn festzustellen, ist wichtig, um den Verein und sein Engagement in der Demokratischen Republik Kongo zu verstehen. Das jahrelange unmittelbare Erleben von existentieller Not von Menschen im Kongo, vor allem bei den Kindern und ihren Familien, der tagtägliche Kampf ums Überleben, der Hunger, die Schutzlosigkeit, der fehlende Zugang zur Bildung und die mangelhafte Gesundheitsfürsorge, das alles hat bei Dr. Christine und Jürgen Hauskeller in Kinshasa zu den Fragen geführt, die sie Tag und Nacht bewegt haben: Was können wir tun? Wie könnten wir helfen?

Kinderhaus Kisenso

Kinderhaus Maluku

Schulzentrum Maluku

Gesundheits­zentrum

Es war ein sogenanntes „Graswurzelprojekt“, als im März 2005 Dr. Christine und Jürgen Hauskeller angefangen haben, in einem einzigen Raum einer Wellblechhütte fünfzehn Straßenkindermädchen einen Platz zu geben, wo sie etwas zu essen bekamen und Lesen, Rechnen und soziale Kompetenz lernten.

Im September 2006 konnte ein neu erbautes Waisenhaus für Straßenkinder eröffnet und in Betrieb genommen werden. Und erst dann folgte im März 2007 in Deutschland die Gründung des Vereins „Hilfe für Menschen im Kongo e.V.“ In den Jahren danach entwickelten Christine und Jürgen Hauskeller gemeinsam mit den Freunden im Kongo eine Vision.

Die Vision

Sie wollten ein Modellprojekt auf den Weg bringen, das in allen vier existentiellen Nöten der Menschen Hilfe anbietet. So kam es zum Programm

Bildung – Gesundheit – Ernährung – Geborgenheit.

Dahinter steckte die Einsicht, dass einseitige Hilfe wenig effektiv ist. Wie sollen Kinder lernen, wenn sie krank und hungrig sind? Straßenkindern ein Dach über dem Kopf und das tägliche Brot zu verschaffen, ist wichtig. Brauchen sie nicht auch Schulbildung und medizinische Behandlung?

Die Nöte sind elementar und stehen in einer unauflöslichen Beziehung zueinander.

Die Vision wurde Schritt für Schritt Wirklichkeit

Ein weiteres Kinderhaus für Straßenkinder und für Kinder aus schwierigsten sozialen Verhältnissen entstand. Fast 60 Kinder haben in beiden Häusern ein Zuhause gefunden.

Ein Schulzentrum mit Kindergarten und einer Schule mit den Klassen 1 – 8 ermöglicht 600 Schülern den Zugang zu guter Bildung. Die Kinder bekommen jeden Tag in der Schule ein Schulfrühstück.

Im Jahr 2019 wurde mit der Einweihung eines neuerbauten Gesundheitszentrums mit Entbindungsstation die Vision vollendet. Heute trägt der im Jahre 2007 gegründete Verein „Hilfe für Menschen im Kongo e.V.“ mit seinen fast 250 Mitgliedern und vielen Unterstützern und Spendern die Verantwortung für diese vier großen Projekte in Kinshasa und Maluku in der Demokratischen Republik Kongo. Bildung – Gesundheit – Ernährung – Geborgenheit für Kinder im Kongo bleibt das Programm. Es gilt, das in den letzten 15 Jahren Erreichte nachhaltig zu sichern und auszubauen.

Dazu könnten wir Ihr Engagement gut gebrauchen.

15 Jahre Hilfe für Kinder im Kongo werden wir jetzt drei Jahre lang feiern:
2020 den Anfang mit der Kindertagesstätte im Jahre 2005,
2021 die  Eröffnung des ersten Kinderhauses im Jahre 2006 und
2022 die Gründung des Vereins „Hilfe für Menschen im Kongo e.V.“ im Jahre 2007.

Wir wünschen Ihnen viel Freude auf unserer Homepage

Herzliche Grüße!

Dr. Christine und Jürgen Hauskeller

Zu unserem aktuellsten Palmblatt