Gründungsprotokoll

Gründungsprotokoll

Protokoll der Gründungsversammlung des Vereins ”Hilfe für Menschen im Kongo” am 24. März 2007 in Sondershausen

Ort der Versammlung: Restaurant “Zum Possen” in Sondershausen, Thüringen
Beginn der Veranstaltung: 16,30 Uhr

Zahl der Anwesenden: 38 Personen ( 29 Erwachsene, 9 Kinder ) Die Anwesenheitsliste ist als Anhang beigefügt.

Tagesordnung:
1. Bericht über die Situation in Kinshasa und im Kongo
2. Beschluss zur Gründung des Vereins
3. Verlesung der Satzung mit anschließender Diskussion und Beschluss der Satzung des Vereins
4. Beschluss über die Höhe des Mitgliedsbeitrages
5. Wahl des Vorstandes
6. Wahl des Rechnungsprüfers
7. Beschluss über die Eintragung ins Vereinsregister
8. Sonstiges


Einleitung
Begrüßung durch den Versammlungsleiter Herrn Jürgen Hauskeller. Wahl des Protokollführers: Es wird einstimmig Frau Susanne Tomaschek als Protokollführerin gewählt.

1. Bericht über die Situation in Kinshasa und im Kongo.
Der Versammlungsleiter beschreibt zunächst die gegenwärtige politische Lage im Kongo. Das Fernsehen berichtet gerade wieder von Unruhen und heftigen Kämpfen in Kinshasa. Es wird über die Hintergründe dieser Situation informiert. Anschließend berichtet Frau Pastorin Dr. Christine Hauskeller über ihre vierjährige Arbeit in Kinshasa und im Kongo. Sie erzählt ausführlich, wie das Waisenhaus “Hospice des enfants abandonnés” im riesigen Armenviertel Kinshasa-Kisenso gegründet wurde. Sie erzählt von den schwierigen Anfängen mit den ersten fünfzehn Mädchen, die als Waisenkinder in einem kleinen gemieteten Zimmer aufgenommen wurden, bis hin zur Errichtung eines Neubaus, der mit der finanziellen Hilfe der deutschen Botschaft in Kinshasa noch kurz vor der Ausreise von Frau Hauskeller aus dem Kongo errichtet werden konnte.

Anschließend gibt sie eine Reihe von Großfotos über die Arbeit im Waisenhaus und den Neubau des Waisenhauses im Sommer 2006 in die Runde. Herr Hauskeller schließt sich mit einem Bericht über den Neubau einer Kirche in Maluku an und illustriert ihn ebenfalls mit Großfotos, die herumgegeben werden. Den Abschluss der Darstellung der Situation und der Lebensverhältnisse in Kinshasa bilden Großfotos, in denen Frau Hauskeller Alltagssituationen in den Armenvierteln von Kinshasa eingefangen hat.

2. Beschluss zur Gründung des Vereins.
Herr Hauskeller erläutert als Versammlungsleiter den Hintergrund für die Notwendigkeit der Gründung eines Vereins. Die bisher über Jahre hinweg von den meisten Versammlungsteilnehmern erfolgte finanzielle und materielle Unterstützung von Menschen im Kongo soll nicht mehr länger den Anschein einer Privatangelegenheit der Familie Hauskeller haben, sondern auf ein juristisches Fundament gestellt werden, wo die Abwicklung der Aktivitäten transparent und nachkontrollierbar sind und die steuerrechtlichen Vorteile genutzt werden können. Die Gründung des Vereins wird von der Versammlung einstimmig beschlossen.

3. Verlesung der Satzung mit anschließender Diskussion und Beschluss der Satzung des Vereins.
Der Versammlung liegt ein Satzungsentwurf vor, den Herr Hauskeller in der Vorbereitung der Gründungsversammlung erarbeitet hat. Er erklärt, welche Voraussetzungen für eine Vereinsgründung gegeben sein müssen. Der Satzungsentwurf hat dem Amtsgericht Altenburg und dem Finanzamt Gera vorgelegen und die von dort gemachten Änderungsvorschläge sind eingearbeitet worden. 7 Exemplare des Satzungsentwurfs werden unter die Versammlungsteilnehmer zum Mitlesen verteilt. Anschließend wird der Satzungsentwurf wortwörtlich vorgelesen und an einigen Stellen kommentiert. In der Diskussion wird vorgeschlagen, den Vorstand um die Funktion eines Schriftführers zu erweitern und einen Rechnungsprüfer zu wählen, der die Rechnung eines abgeschlossenen Geschäftsjahres auf ihre Korrektheit zu überprüfen hat. Diese Änderungen des Satzungsentwurfs werden einstimmig angenommen. Abschließend wird die gesamte Satzung in der geänderten Fassung der Versammlung zur Entscheidung vorgelegt und einstimmig beschlossen.

4. Beschluss über die Höhe des Mitgliedsbeitrages.
Nach einer kurzen Diskussion über die verschiedenen Möglichkeiten werden folgende Mitgliedsbeiträge für den Verein festgelegt und einstimmig beschlossen:

Mitglieder ab 18 Jahre: jährlich  20,00 €
Mitglieder, die Hartz IV-Empfänger sind: jährlich 10,00 €
Mitglieder von 10 - 17 Jahre: sind beitragsfrei

5. Wahl des Vorstandes
Der Versammlungsleiter fordert die Versammlung auf, Vorschläge für den Vorstand des Vereins zu machen. Aus der Versammlung heraus werden vorgeschlagen:

Für den Vorsitz: Frau Pastorin Dr. Christine Hauskeller
Für den Stellvertretenden Vorsitz: Herr Jens Sturm
Als Schriftführerin: Frau Constanze Lange
Als Rechnungsführer: Herr Jürgen Hauskeller

Die Vorgeschlagenen erklären auf Anfrage ihre Bereitschaft, das Amt anzunehmen und stellen sich den Versammlungsteilnehmern vor. Über jede Vorstandsfunktion wird anschließend einzeln abgestimmt.

Frau Pastorin Dr. Christine Hauskeller wird einstimmig zur Vorsitzenden gewählt. Herr Jens Sturm wird einstimmig zum Stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. Frau Constanze Lange wird einstimmig zur Schriftführerin gewählt.
Herr Jürgen Hauskeller wird einstimmig zum Rechnungsführer gewählt.

6. Wahl des Rechnungsprüfers.
Herr Wolfram Trappe erklärt seine Bereitschaft, das Amt des Rechnungsprüfers zu übernehmen. Daraufhin wird Herr Wolfram Trappe einstimmig zum Rechnungsprüfer gewählt.

7. Beschluss über die Eintragung ins Vereinsregister.
Abschließend weist Herr Hauskeller als Versammlungsleiter auf die Notwendigkeit hin, einen Beschluss darüber herbeizuführen, ob der soeben gegründete Verein “Hilfe für Menschen im Kongo” als “eingetragener Verein - e.V.” in das Vereinsregister beim Amtsgericht Altenburg eingetragen werden soll. Einstimmig wird beschlossen, den Verein in das Vereinsregister eintragen zu lassen.

8. Sonstiges.
Herr Hauskeller kündigt an, dass alle Mitglieder nach erfolgter Eintragung des Vereins  in das Vereinsregister ein Satzungsexemplar erhalten werden. Außerdem wird in einem Schreiben die Konto-Nummer des Vereins für die Einzahlung der Mitgliedsbeiträge und von Spenden mitgeteilt werden. Beigelegt werden auch Anträge für die Mitgliedschaft im Verein zur Werbung weiterer Mitglieder. Herr Steffen Kliebisch ist bereit, für den Verein “Hilfe für Menschen im Kongo” in allernächster Zeit eine Webseite im Internet einzurichten.

Ende der Versammlung:   19.00 Uhr
Sondershausen, den 24. März 2007

Protokollführerin: Frau Susanne Tomaschek
Versammlungsleiter: Herr Jürgen Hauskeller

facebook

Veranstaltungen

Keine aktuellen Veranstaltungen.

Kurzmeldungen

Spendenkonto

Spendenkonto Kongo
Kyffhäusersparkasse
IBAN  DE21 8205 5000 3100 0244 42
BIC     HELA DEF1 KYF
Hilfe für Menschen im Kongo
Deutsche Skatbank
IBAN  DE26 8306 5408 0004 4360 67
BIC     GENO DEF1 SLR
Hilfe für Menschen im Kongo

Sparkasse Altenburger Land

IBAN  DE70 8305 0200 1200 0027 99
BIC     HELA DEF1 ALT

Neue Bilder

Besucher

Heute0
Gestern39
Insgesamt53910