Maison des enfants Bomoyi

Maison d‘hébergement – Orphelinat

Avenue Beti N° 1, Quartier Kisenso-Gare, Commune de Kisenso, Kinshasa

 

„Maison des enfants“ ist französisch und heißt „Kinderhaus“.
„bomoyi“ ist Lingala, die Bantusprache, die in Kinshasa gesprochen wird, und heißt „Leben“.

1 Gebäude (Holzkonstruktion) mit Salon/Schlafraum, kleinem Schafraum, Küchenraum, Schlafraum für Nachtwache und Büro.
- Erbaut 2006.
- Separat 2 Duschen und 2 WC.
- Wasserversorgungsanlage. Strom.
- Erbaut 2010

Bis August 2015 bewohnten 20 Mädchen und 1 Junge das Haus. Dann zogen die 10 jüngsten Mädchen in das Kinderhaus Kiki Bolingo nach Maluku um, das am 18. August 2015 eingeweiht wurde.
Seit Januar 2016 bewohnen 12 Mädchen im Alter von 12 – 17 Jahren, 1 Junge im Alter von 7 Jahren und seit Mitte Februar ein weiteres kleines Mädchen im Alter von 5 Jahren das Kinderhaus Bomoyi. Sie besuchen entweder eine staatliche Grundschule oder private Schulen, die zum Abitur führen, oder machen eine Berufsausbildung (z.B. als Näherin).

Betreut werden sie von Papa Charles und Papa Feros, von Mama Khonde und Mama Marie.


Die Commune de Kisenso ist einer der größten Stadtteile von Kinshasa im Südosten der Stadt. Bei geschätzten ca. 12 Millionen Einwohnern von Kinshasa, entfallen über 600 000 Einwohner auf die Commune de Kisenso. Das Kinderhaus liegt etwa 15 km vom Zentrum entfernt in einem Wohnviertel ausgeprägter Armut, im Quartier Kisenso-Gare, unmittelbar an der Bahnlinie Kinshasa – Kasangulu. Wegen der katastrophalen Straßenverhältnisse ist das Kinderhaus seit einigen Jahren nur noch mit Motorrädern, sogenannten Moto-Taxis, zu erreichen.

Das Kinderhaus „Bomoyi“ hieß ursprünglich bis 2015 „Hospice des enfants abandonnés – Heim für verlassene Kinder“. Heute trägt der zusammen mit dem Bau des Waisenhauses 2006 gegründete Verein, die kongolesische ONGD, den Namen „Hospice des enfants abandonnés“ ASBL allein weiter.

 

Waisenhauskinder-Patenschaften

Seit 2015 vermitteln wir Patenschaften für unsere Mädchen in den beiden Kinderhäusern. Bisher haben Einzelpersonen und Familien in Deutschland und der Schweiz eine oder mehrere Patenschaften für 27 Mädchen übernommen. Konkrete Hilfe bekommt einen Namen und ein Gesicht. Dadurch entsteht über 7 500 km hinweg eine menschliche Brücke, die für beide Seiten sehr wertvoll ist. Wir suchen weiterhin Paten für die restlichen 6 und neu hinzukommenden Mädchen. Der Waisenhauskinder-Patenschaftsbeitrag beträgt monatlich 50 EUR. (Siehe auf unserer Homepage unter Bereich „Patenschaften/Waisenhauskinder-Patenschaften“).

Das Kinderhaus „Bomoyi“ war das erste Projekt des Vereins, aber es ist nicht das erste Projekt von Dr. Christine und Jürgen Hauskeller gewesen. Es handelt sich dabei um eine sehr interessante Vorgeschichte, die genau zwei Jahre vor der Gründung des Vereins begann. (Siehe im Folgenden unter „Vorprojekt Tagesstätte“).

facebook

Veranstaltungen

Keine aktuellen Veranstaltungen.

Kurzmeldungen

Spendenkonto

Spendenkonto Kongo
Kyffhäusersparkasse
IBAN  DE21 8205 5000 3100 0244 42
BIC     HELA DEF1 KYF
Hilfe für Menschen im Kongo
Deutsche Skatbank
IBAN  DE26 8306 5408 0004 4360 67
BIC     GENO DEF1 SLR
Hilfe für Menschen im Kongo

Sparkasse Altenburger Land

IBAN  DE70 8305 0200 1200 0027 99
BIC     HELA DEF1 ALT

Neue Bilder

Besucher

Heute0
Gestern39
Insgesamt53910