Der Projektträger

Der Name

Der Träger der Projekte in der Demokratischen Republik Kongo  ist die ONGD „Hospice des enfants abandonnés“ ASBL (H.E.A.) in Kinshasa.

„Hospice des enfants abandonnés“ heißt „Heim für verlassene Kinder“ und war der Name des Waisenhauses in Kinshasa, das 2006 erbaut und eröffnet wurde und mit dem die Arbeit des Vereins im Kongo begonnen hat. Es trägt heute den Namen „Kinderhaus Bomoyi“.


Der Verein

Die ONGD „Hospice des enfants abandonnés“ ASBL (H.E.A.) ist ein kongolesischer Verein, der auf Initiative und unter Mitwirkung des Ehepaares Dr. Christine und Jürgen Hauskeller im Zusammenhang mit dem Bau des ersten Waisenhauses im Jahre 2006 gegründet wurde. Das Waisenhaus brauchte zur Zuweisung des Bauzuschusses der deutschen Botschaft, zur Eintragung des Grundstückes in das Kataster und zur Betriebsgenehmigung der Einrichtung eine anerkannte kongolesische juristische Körperschaft.

Die Bezeichnung „ONGD“ ist die Abkürzung von „Organisation non gouvernementale de développement“. Das heißt übersetzt „Nichtregierungsorganisation für Entwicklung“. Hinter der nachfolgenden Abkürzung „ASBL“ verbirgt sich die Bezeichnung „Association sans but lucratif “ und bedeutet „Vereinigung ohne Gewinnerzielungsabsicht“. Es ist also ein „non-profit Verein“ und entspricht dem „e.V.“ in Deutschland, einem eingetragenen gemeinnützigen Verein. Der kongolesische Verein hat eine Satzung und ist in etwa so organisiert wie ein Verein in Deutschland.

 

Den Vorstand bilden:

 

Präsident          Tsumbu Binda Pascal,
Sekretär           Sita Mvambanu Jean-Claude,
Schatzmeister  Ndwakulu Wazolo Feros.

Der Vorstand ist zugleich auch das Leitungsgremium für die Projekte in Kinshasa und Maluku.

 

Die juristische Anerkennung

Der Verein ist beim Ministerium der Justiz und Menschenrechte der Demokratischen Republik Kongo eingetragen als ONGD und ASBL non confessionelle unter Ministère de la Justice et Droits Humains, Arrêté ministériel n°011/CAB/MIN/J&DH/2011 du 14 Janvier 2011.

 

Die geregelte Zusammenarbeit

Zwischen der ONGD „Hospice des enfants abandonnés“ ASBL in Kinshasa und dem Verein „Hilfe für Menschen im Kongo e.V.“ in Altenburg ist im Jahr 2013 die „Vereinbarung einer Kooperation“ (Accord de coopération) gemeinsam erarbeitet und unterzeichnet worden. In dieser Vereinbarung wird die vertrauensvolle Zusammenarbeit in den Projekten für die Bereiche Planung, Verwaltung, Finanzen und Personal geregelt und dem deutschen Verein in allen Bereichen das Mitspracherecht zugesichert.

facebook

Veranstaltungen

Keine aktuellen Veranstaltungen.

Kurzmeldungen

Spendenkonto

Spendenkonto Kongo
Kyffhäusersparkasse
IBAN  DE21 8205 5000 3100 0244 42
BIC     HELA DEF1 KYF
Hilfe für Menschen im Kongo
Deutsche Skatbank
IBAN  DE26 8306 5408 0004 4360 67
BIC     GENO DEF1 SLR
Hilfe für Menschen im Kongo

Sparkasse Altenburger Land

IBAN  DE70 8305 0200 1200 0027 99
BIC     HELA DEF1 ALT

Neue Bilder

Besucher

Heute0
Gestern39
Insgesamt53910